Presse › Archiv

Rollläden und Markisen Tipps zur Wartung, Reinigung und Pflege

Rollläden und Markisen sind durch ihre Position außen am eigenen Haus oder der Eigentumswohnung dem Wetter und auch der Umweltverschmutzung ausgesetzt. Regen, Wind, Schnee oder auch Blütenstaub und Laub verschmutzen sie und können sogar Schäden hervorrufen. Um die Lebensdauer zu verlängern, sollte der Hausherr deshalb den Aufwand für Reinigung und Pflege nicht scheuen. Folgende Tipps sind hilfreich:

Rollläden sollten jährlich überprüft werden. Sind die an beiden Seiten der Gebäudeöffnung montierten Führungsschienen, in den der Rollpanzer läuft, sauber? Dort und auch am Panzer selbst sammelt sich oft Schmutz wie etwa Blütenstaub, den man einfach mit einem feuchten Tuch abwischen kann. Schließen die Rollläden vollständig und ohne zu quietschen? Ist die Oberfläche beschädigt? Wenn die Rollläden nicht mehr so wie gewünscht funktionieren, sollte ein Fachbetrieb des Rolladen- und Jalousiebauerhandwerks zu Rate gezogen werden. Rollläden und Markisen Tipps zur Wartung, Reinigung und Pflege.

34_17Eine Markise bleibt länger schön, wenn der Schmutz auf Tuch und Gestell regelmäßig mit einer weichen Bürste und einem mildem Spülmittel entfernt wird. Das Tuch wird dabei abschnittweise abgerollt und gesäubert. Auch ärgerliche punktuelle Verschmutzungen sollte nicht lange auf dem Tuch belassen, sondern unter Verwendung eines Plastikradierers beseitigt werden, ehe sich der Schmutz ins Gewebe einfrisst. . Alle ein bis zwei Jahre, am besten im Frühjahr, sollten die Befestigungen der Markise kontrolliert und die Führungsschienen – zum Beispiel an einer Wintergartenmarkise – gesäubert werden. Dadurch wird gewährleistet, dass sie den Belastungen durch Wind und Wetter zuverlässig standhalten.

968V9878Auch bei der Markise gilt natürlich, dass Funktionsstörungen am besten vom Fachbetrieb des Rollladen- und Jalousiebauer-Handwerks beseitigt werden können. So gepflegt kann das Tuch der Markise 10 bis 15 Jahre und das Gestell sogar 25 bis 30 Jahre lang halten. In der Zeit wird das Gestell zwei- bis dreimal mit einem neuen Markisenstoff bespannt.  Der Fachbetrieb hält eine Vielzahl Dessins – einfarbig, gestreift und gemustert – in allen erdenklichen Farben zur Auswahl bereit und ist sicher auch am besten in der Lage, das Auswechseln des Tuches vorzunehmen.

Wichtig ist auch zu prüfen, ob Motor und Steuerung einwandfrei funktionieren. Gibt es hier Schwierigkeiten, ist der Fachmann gefragt. Oft kann er große Probleme schnell und unkompliziert beseitigen. Vor Ort prüft er dann auch gleich die Anlage durch, gibt Tipps zur Bedienung oder berät über eine eventuelle Installation von Motor oder Steuerung an noch manuell bedienten Rollläden und Markisen.

Kompetente Beratung beim Thema automatische Rollläden bieten die Alulux-Fachbetriebe. Einen qualifizierten Alulux-Fachbetrieb in Ihrer Nähe finden Sie unter www.alulux.de. Oder erkundigen Sie sich am Infotelefon Rollladen und Sonnenschutz: Tel.: 05246/965190

Text: Jennifer Langenstroer
Download Download Text und Bildmaterial [zip]
Sollten Sie weiteres Material zu diesem Thema benötigen, sprechen Sie mich gerne an:
Jennifer Langenstroer, langenstroer@alulux.de