Presse › Archiv

Effektive Wertsteigerung der Immobilie: Mit Rollläden und Fensterläden den Wohnkomfort steigern

Raumtemperaturen zwischen 18 und 25 Grad tragen maßgeblich zum Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden bei – im Sommer ebenso wie im Winter. Moderne Rollläden helfen, die Temperaturen in Innenräumen angenehm zu gestalten und ganz nebenbei entlasten sie die Haushaltskasse: Die verbesserte Wärmedämmung im Winter reduziert die Heizkosten und der Sonnenschutz im Sommer macht eine zusätzliche Raumkühlung durch den Klimaschrank oft überflüssig – Details, die den Wohnkomfort erhöhen.

Auch bei gut gedämmten Gebäuden kann noch Wärme über die Fenster entweichen. Dicht schließende Rollläden senken die Wärmeverluste dagegen deutlich: Im Altbau gehen bei geschlossenem Rollladen bis zu 40 Prozent weniger Wärme verloren und selbst bei Neubauten mit Isolierverglasung können Wärmeverluste noch einmal reduziert werden. Voraussetzung ist jedoch, dass Rollläden konsequent bei Einbruch der Dunkelheit geschlossen und erst am Morgen wieder geöffnet werden.

Rollläden, die sich dank moderner Antriebssysteme komfortabel auf Knopfdruck öffnen und schließen lassen, erleichtern das Energiesparen. Noch bequemer sind automatische Steu-erungen: Je nach Programmierung bewegen sich die Rollpanzer zur voreingestellten Zeit selbsttätig. Eine wichtige Nebenwirkung: Haus oder Wohnung wirken zudem auch dann bewohnt, wenn die Bewohner im Urlaub sind. Außerdem werden Einbrecher effektiv abgeschreckt und ferngehalten.

Rollläden können jederzeit nachgerüstet werden. Ein Rollladen- und Sonnenschutztechniker berät bei der Modernisierung vorhandener oder bei der Auswahl neuer hochwertiger Produkte, die den Charakter des Hauses unterstreichen und den Wert der Immobilie erhöhen. Durch den fachgerechten Einbau sorgt er dafür, dass Rollläden und Sonnenschutz zuverlässig funktionieren. Spätestens bei einer Renovierung sollten auch vorhandene Rollläden und Fensterläden durch einen Alulux-Fachbetrieb überprüft werden.

Text: Jennifer Langenstroer
Sollten Sie weiteres Material zu diesem Thema benötigen, sprechen Sie mich gerne an:
Jennifer Langenstroer, langenstroer@alulux.de